Exkursionen während der VdHK-Tagung Letmathe 2018

 

(Für die Teilnahme an den Höhlen-Exkursionen ist ein Versicherungsnachweis erforderlich! Bspw. Solifond.)

 

HB1 - Hüttenbläser (Letmathe)
4850 m langes Klufthöhlensystem auf drei Ebenen. Befahren wird der Ostteil der Höhle. Mittelschwer, circa 4 St. Leitung: SGL
max. 8 Teilnehmer ausgebucht
Treffpunkt am Tagunsgbüro. Die Höhle ist fußläufig erreichbar.
HB2 - Hüttenbläser (Letmathe)
max. 8 Teilnehmer

ausgebucht


HB3 - Hüttenbläser (Letmathe)

Befahren werden sowohl der Ost- als auch der Westteil der Höhle. Schwer, pikante Engstellen, circa 7 St., Leitung: SGL.
Teilnehmer müssen vor der Exkursion einen 21cm-Testschluf bewältigen!
max. 5 Teilnehmer ausgebucht

B71 - B7-Höhle (Letmathe)
5500 m langes Klufthöhlensystem, mittelschwer bis schwer, Eigensicherung empfohlen, circa 5-6 St., Leitung: SGL
max. 6 Teilnehmer ausgebucht
Treffpunkt am Tagungsbüro. Die Höhle ist fußläufig erreichbar.
B72 - B7-Höhle (Letmathe)
max. 6 Teilnehmer ausgebucht

BH1 - Bunkerhöhle (Letmathe)
mittelschwer, circa 4-5 St., Leitung: SGL
max. 8 Teilnehmer ausgebucht
Treffpunkt am Tagungsbüro. Die Höhle ist fußläufig erreichbar.
BH2 - Bunkerhöhle (Letmathe)
max. 8 Teilnehmer ausgebucht

EH1 - Emsthöhle (Letmathe)
mittelschwer, circa 3-4 St., Leitung: HGIG
max. 5 Teilnehmer ausgebucht

Treffpunkt am Tagungsbüro. Die Höhle ist fußläufig erreichbar.

EH2 - Emsthöhle (Letmathe)
max. 5 Teilnehmer ausgebucht

AH - Alte Höhle (Hemer)
leicht, für Kinder ab 6 Jahren geeignet, circa 2 St., Leitung: AGHKS
max. 12 Teilnehmer Donnerstag, 14 Uhr
Treffpunkt Parkplatz Heinrichshöhle, Hemer.

RFM - Rundgang Felsenmeer (Hemer)
leicht, circa 2 St., Leitung: AGHKS
Es gibt die Möglichkeit anschließend die Heinrichshöhle zu besuchen.
keine Teilnehmerbeschränkung Freitag, 11 Uhr

Treffpunkt Parkplatz Heinrichshöhle, Hemer.


VHH - Volmehanghöhle (Hagen)
mittelschwer, circa 4 St., Leitung: AKKH
max. 8 Teilnehmer ausgebucht

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.


KHK - Kückelhauser Klutert (Hagen)
350 m GGL, 40 m HD, geologisch und kulturgeschichtlich interessant, Honseler Schichten, mittelschwer, circa 3 St., Leitung: AKKH
max. 8 Teilnehmer Freitag, 9 Uhr

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.


HBH1 - Heilenbecker Höhle (Ennepetal)
3980 m GGL, geräumig, sehr enger Eingang, anschließend mittelschwer, circa 5-6 St., Leitung: AKKH
max. 8 Teilnehmer ausgebucht

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.

HBH2 - Heilenbecker Höhle (Ennepetal)
max. 8 Teilnehmer Sonntag, 12 Uhr

BMH - Bismarckhöhle (Ennepetal)
Tauchexkursion, normale Tauchausrüstung, Leitung: AKKH
max. 6 Teilnehmer ausgebucht

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.


OHH - Obere Hardthöhle (Wuppertal)
4 km langes Laughöhlensystem, labyrinthartig, größte Höhle des Rheinlandes, Zustieg
schwierig über untere Hardthöhle durch 3 m langes 40 cm KG-Rohr, Leitung: AKKH
max. 8 Teilnehmer Donnerstag, 9 Uhr

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.


HST - Hardtstollen (Wuppertal)
Leitung: AKKH
max. 8 Teilnehmer Donnerstag, 9 Uhr

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.


HL - Herbstlabyrinth (Breitscheid, Hessen)
mittelschwer, circa 4 St., Leitung: SAH
max. 4 Teilnehmer ausgebucht
Treffpunkt: Schauhöhle HL, Breitscheid, Hessen

FT - Frettertal (Finnentrop)
Besucht werden im Frettertal die Bachschwinden 'An der Ennest' und 'Koltermecker Siepen', sowie die Frettermühler Wasserhöhle (trockener Eingang) und bei Finnentrop-Heggen die Teufelsscharte.
Leicht bis mittelschwer, circa 6 St., Leitung: SGL
max. 5 Teilnehmer ausgebucht
Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften ins Frettertal.

GNF - Geologisch-naturschutzkundliche Führung (Ennepetal, Schwelm, Gevelsberg)
Neue Wege des Naturschutzes
Von unkonventionellen Naturschutzprojekten zum nationalen Naturmonument. - Besuch einer renaturierten Karstquelle, einer Bahnlinie und der Kluterthöhle mit Besichtigung des besterhaltensten altpaläozoischen Riffs Europas. Circa 8 St. Leitung: Stefan Voigt (AKKH)
keine Teilnehmerbeschränkung Freitag, 9 Uhr
Treffpunkt am Tagungsbüro. Von das aus geht es mit Fahrgemeinschaften zu den einzelnen Projekten.

GFD - Geologische Führung in der Dechenhöhle (Letmathe)
Geologische Führung durch die Dechenhöhle,circa 2 St.
Leitung: Dr. Stefan Niggemann (SGL)
keine Teilnehmerbeschränkung Donnerstag, 17 Uhr
Treffpunkt im Museum der Schauhöhle

AOH - Archäologische Führung Oeger Höhle (Hagen)
leicht bis mittelschwer, circa 3-4 St., Leitung: Daniel Riemenschneider (AKKH)
max.8 Teilnehmer ausgebucht

Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften zur Höhle.


BSE - Biospeläologische Exkursion (Letmathe)
Auf der Suche nach Niphargus
Exkursion in die Knitterhöhle und zu einer Quelle mit anschließender Bestimmung am Binokular. Circa 5-6 St., Referent: Dieter Weber
max. 8 Teilnehmer Donnerstag, 9 Uhr

Treffpunkt am Tagungsbüro. Die Höhle ist fußläufig erreichbar. Die Fahrt zur Quelle erfolgt in Fahrgemeinschaften.


NST - Natursteine an Hausfassaden
Natursteine an den Hausfassaden vom Lennedom bis zum Lennedamm in der Innenstadt von Letmathe. Herkunft, Genese und regionalgeschichtliche Bedeutung. Dauer circa 2-3 St., Referent: Stephan Marks
keine Teilnehmerbeschränkung Donnerstag, 9 Uhr
Treffpunkt am Tagungsbüro. Von da aus geht es mit Fahrgemeinschaften in die Letmather
Innenstadt.

BF - Bergbaukundliche Führung

Bergbauexkursion im Bergrevier Hilchenbach-Müsen (Siegerland).
Auf den alten Bergbauspuren von Müsen und Altenberg. Besuch des Bergbaumuseums in Müsen und des Stahlberger Erbstollen. Benötigt werden festes Schuhwerk, Höhlenausrüstung und Wathose/Neopren. Unkostenbeitrag von maximal zehn Euro.

max. 8 Teilnehmer Donnerstag, 8.45 Uhr

Treffpunkt um 10 Uhr beim Bergbaumuseum. Oder Abfahrt vom Tagungsbüro in Fahrgemeinschaften um 8.45 Uhr.